Hauptsache gut schlafen!

Der richtige Umgang mit der Isomatte während der Reise und danach.

Auf einer Tour ist es sicherlich wichtig gut zu schlafen, um am nächsten Tag wieder frisch und erholt zu sein. So können die nächsten Erlebnisse und Abenteuer kommen. An einem Schlafsack und einer Isomatte sollte aus diesem Grund nicht gespart werden. Jedoch ist auch wichtig, mit dem guten Teil richtig umzugehen. Hier wollen wir Dir die wichtigsten Pflegetipps auf den Weg geben, dass Du lange Freude an Deinem „Outdoor-Bett“ hast.

Selbstaufblasende Matten:

Die wichtigsten Tipps zur Pflege und Aufbewahrung von selbstaufblasenden Matten:

Lagere eine selbstaufblasende Matte niemals über einen längeren Zeitraum zusammengerollt, sondern immer ausgebreitet an einem trockenen Ort mit geöffnetem Ventil. Sie lässt sich zum Beispiel gut hinter einem Schrank stehend lagern. Die Fähigkeit sich selbst aufzublasen wird abgeschwächt oder ganz aufgehoben, wenn der Schaumstoff in der Matte permanent komprimiert ist. Sie dehnt sich dann wenig aus und kann fast keine Luft einsaugen. Ist das der Fall, muss die Isomatte nahezu komplett mit dem Mund aufgeblasen werden. 

Für eine Oberflächenreinigung reicht es, wenn die Matte mit handwarmem Wasser, einem Schwamm und mit einem rückstandsfreien Waschmittel gereinigt wird.

Bei Beachtung dieser Tipps wirst Du lange Freude mit Deiner Outdoor-Ausrüstung haben.