Bannock Brot Rezept für Bonfire Kochen

Bannock


Bannockbrot ist der große Outdoor-Star Von vielen gekannt und geliebt, reichen die Wurzeln bis in Zeiten zurück, als es in den Haushalten noch keinen Ofen gab.

Bannock – frisches Brot auf der Tour

by Naturkok Sander Blohm

Naturkok Sander Blom

Bannockbrot ist mit den Scones verwandt und es kann mit allem variiert werden, was man gerade zur Verfügung hat oder wozu es dienen soll. Es schmeckt sowohl als Beilage eines Gerichts als auch als kleine süße Zwischenmahlzeit hervorragend.

Das Grundrezept von Bannockbrot besteht aus Mehl, Salz und Backpulver als Triebmittel. Es kann Fett dazugegeben werden. Butter, Fett, Öl oder Ähnliches. Zu einem klebrigen Teig verrühren und in einer heißen Pfanne mit etwas Fett backen. Darauf achten, dass es fertig gebacken ist, bevor es anbrennt. Bannockbrot kann mit leckeren Sachen gefüllt werden. Experimentieren Sie ein wenig. Hier ein Rezept für eine süße Zwischenmahlzeit, die zu einer guten Tasse Kaffee passt.

Zutaten

  • 1½ Tassen Mehl
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • Etwas Salz (vorzugsweise Salzflocken)
  • Eventuell etwas Zucker
  • 2 große EL Kokosfett
  • Wasser
  • Fenchelsamen
  • Gehackte Datteln

Zubereitung:

  1. Mehl, Haferflocken, Salz und Kokosfett zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Fenchelsamen und gehackte Datteln dazugeben.
  2. Nach und nach Wasser zugeben bis der Teig weich und leicht klebrig ist. Achten Sie darauf, dass er nicht zu trocken wird, ansonsten lässt er sich nur schwer flach ausrollen/flachdrücken.
  3. Als Fladen wie einen nicht zu dicken Pfannkuchen in einer nicht zu heißen Pfanne backen.

Sofort essen, noch warm schmecken sie am besten.

Bannock Bread Recipe for Bonfire Cooking  Bannock Bread Recipe for Bonfire Cooking