Hähnchen mit Zitrone und Rosmarin

Das Rezept eignet sich gut für Outdoor-Abenteuer. Das ist ein echt schlichtes und rustikales Rezept, doch der Duft ist umwerfend und es nutzt die Vorzüge des Gusseisentopfes optimal.

by Naturkok Sander Blohm

Naturkok Sander Blom

Zutaten

  • 1 frisches Hähnchen
  • 2 Zitronen
  • Frische Rosmarin- und Thymianzweige
  • Butter
  • 1 ganze Knoblauchknolle
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Haut vom Hähnchenfleisch lösen und Butter, Salz und Kräuter zwischen Haut und Fleisch stopfen. Achten Sie dabei darauf, die Haut nicht zu verletzen, damit der Saft beim Braten nicht ausläuft.
  2. Die Haut außen mit dem Saft einer Zitrone und Salz einreiben. Danach die gebrauchte Zitrone mit der halbierten Knoblauchknolle in das Hähnchen stopfen. Das Hähnchen zusammenbinden, falls Schnur oder Faden zur Hand sind, es geht aber auch ohne.
  3. In einem heißen Topf das Hähnchen anbraten. Zuerst auf einen, dann auf der andern Brustseite und zum Schluss auf dem Rücken.
  4. Den Deckel auf den Dutch Oven legen und den Deckel mit Kohle oder Glut bedecken. Den Topf vom Feuer ziehen, damit er weniger Unterhitze bekommt. Wir wollen das Hähnchen jetzt wie in einem Ofen ca. 45 Minuten braten, bis es durch ist und nicht wie auf einer Pfanne.
  5. Lassen Sie das Hähnchen etwas ziehen, während sich der Saft im Topf reduziert.

Während das Hähnchen im Topf vor sich hin brät, die Kartoffeln schälen oder waschen, in 2x2 cm große Stücke schneiden und in der Pfanne mit Fett oder Öl knusprig braten und salzen. Getoastetes Brot statt der Kartoffeln ist eine gute Alternative. Mit dem Brot lässt sich der Bratensaft auftunken und der volle Geschmack des Hähnchens genießen.

Citrus and Rosemary Roast Chicken Recipe for Bonfire Cooking Citrus and Rosemary Roast Chicken Recipe for Bonfire Cooking

Citrus and Rosemary Roast Chicken Recipe for Bonfire Cooking Citrus and Rosemary Roast Chicken Recipe for Bonfire Cooking