Kostenloser versand ab €70

Kostenloser versand ab €70

Hauptsache gut schlafen!

Der richtige Umgang mit der Isomatte während der Reise und danach.

Auf einer Tour ist es sicherlich wichtig gut zu schlafen, um am nächsten Tag wieder frisch und erholt zu sein. So können die nächsten Erlebnisse und Abenteuer kommen. An einem Schlafsack und einer Isomatte sollte aus diesem Grund nicht gespart werden. Jedoch ist auch wichtig, mit dem guten Teil richtig umzugehen. Hier wollen wir Dir die wichtigsten Pflegetipps auf den Weg geben, dass Du lange Freude an Deinem „Outdoor-Bett“ hast.

Materialien

Selbstaufblasbare Liegematten – Selbstaufblasbare Liegematten bestehen aus einem Schaumstoff mit offener Zellstruktur. Wenn das Ventil geöffnet wird, dehnt sich dieser aus und saugt Luft ein. Der Schaumstoff kann einige vertikale Kanäle aufweisen, um Packmaß und Gewicht zu verringern und das Packen zu erleichtern.

EVA-Schaumstoff – Das Polymer Ethylenvinylacetat ist so flexibel wie Gummi und äußerst widerstandsfähig gegenüber Spannungsrissen und niedrigen Temperaturen. Die geschlossene Zellstruktur nimmt keine Feuchtigkeit auf und verhindert, dass die eingeschlossene, dämmende Luft Konvektionsströmungen bildet, die die Körperwärme ableiten.

TPU-beschichtetes Polyester/Nylon – Die Beschichtung aus thermoplastischem Polyurethan, die in unseren selbstaufblasbaren Air Impact-Liegematten verwendet wird, ist robust, abriebfest, wasser- und luftdicht. Sie bleibt auch ohne den Einsatz von Weichmachern in einem großen Temperaturbereich flexibel und elastisch. Eine Delaminierung ist bei diesem Material nahezu ausgeschlossen. 

Stretch-Polyester – Dieses Material sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut und bietet zusätzlichen Halt.

Oberfläche aus Polyesterseide (Peach) – Ein weicher, dünner Stoff für ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

 

Konstruktion

Zigzag – Unsere Schaumstoffliegematten aus hochwertigem EVA-Schaumstoff gewährleisten Langlebigkeit und Komfort. Dank des durchdachten Designs mit abgerundeten Noppen lässt sie sich in sich zusammenfalten. Zudem verfügt sie über Vertiefungen, in denen sich die Dämmung des Schlafsacks für noch mehr Wärme und Komfort aufbauschen kann.

Primaloft – Diese Konstruktion wird in der Prima Core-Kollektion und der neuen Rapturous-Kollektion verwendet. Konvektionsströmungen in der eingeschlossenen Luft können in einem Luftbett schnell zu einem Verlust der Körperwärme führen. Um die Temperaturunterschiede zu verhindern, die solche Strömungen verursachen, statten wir die obere Innenseite mit einer dämmenden PrimaLoft-Schicht aus.

Ventile
Messingventile – Messing erzielt bei niedrigen Temperaturen eine optimale Leistung und ist zudem korrosionsbeständig.

Flachventile – Diese Hochleistungsventile fungieren für ein schnelles Auf- und Abblasen als effektive Verbindung zwischen Luftbett und unserem Pumpsack.

R-Werte
Robens R-Wert für Matten und selbstaufblasbare Liegematten: Die selbstaufblasbaren Liegematten von Robens tragen jetzt ein Symbol, das den R-Wert zeigt, um kinderleicht für jedes Abenteuer die richtige Matte auswählen zu können. Der R-Wert ist ein Standardmaß für den Wärmedurchgangswiderstand eines Materials unter einheitlichen Bedingungen. Je höher der R-Wert, desto besser die Wärmedämmung. 

Obwohl es sich beim R-Wert um einen Standardmesswert handelt, gibt es derzeit kein einziges internationales Testverfahren. Daher haben wir uns an Branchenspezialisten gewandt, um die Werte zu schaffen, die die Kaufentscheidung erleichtern sollen. Der R-Wert der selbstaufblasbaren Matten von Robens wurde von einem unabhängigen Unternehmen ermittelt. Dieses Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, um unsere Produkte genauer einstufen und besser miteinander vergleichen zu können. 

Um genaue Angaben zu erhalten, werden unsere Matratzen mit einem einheitlichen Druck aufgeblasen und in einer stabilen Umgebung horizontal zwischen zwei Platten positioniert. Um eine konstante Wärme zu erzeugen, wird durch eine Platte Strom geleitet. Mithilfe der Kraft, die erforderlich ist, um diese Temperatur aufrechtzuerhalten, wird der R-Wert berechnet – je weniger Energie benötigt wird, um die Platte warmzuhalten, desto höher sind die Dämmeigenschaften und der R-Wert des Materials.

Gebrauch
Rollen Sie die Matte nach dem Zeltaufbau schnellstmöglich aus und öffnen Sie die Ventile, damit die Matte möglichst viel Zeit hat, um sich aufzublasen.

Vor dem Zubettgehen können Sie weitere Luft in die Matte blasen, bis sie den gewünschten Härtegrad aufweist.

Wenn die Matte zu hart ist, können Sie sich auf die Matte legen, das Ventil leicht öffnen und so ein wenig Luft ablassen.

Öffnen Sie tagsüber stets das Ventil der selbstaufblasbaren Liegematte, wenn Sie diese im Basislager verwenden. Dadurch verhindern Sie einen möglichen Überdruck, wenn sich die eingeschlossene Luft durch die Sonneneinstrahlung erwärmt und ausdehnt.

Selbstaufblasende Matten:
Die wichtigsten Tipps zur Pflege und Aufbewahrung von selbstaufblasenden Matten:

Lagere eine selbstaufblasende Matte niemals über einen längeren Zeitraum zusammengerollt, sondern immer ausgebreitet an einem trockenen Ort mit geöffnetem Ventil. Sie lässt sich zum Beispiel gut hinter einem Schrank stehend lagern. Die Fähigkeit sich selbst aufzublasen wird abgeschwächt oder ganz aufgehoben, wenn der Schaumstoff in der Matte permanent komprimiert ist. Sie dehnt sich dann wenig aus und kann fast keine Luft einsaugen. Ist das der Fall, muss die Isomatte nahezu komplett mit dem Mund aufgeblasen werden. 

Für eine Oberflächenreinigung reicht es, wenn die Matte mit handwarmem Wasser, einem Schwamm und mit einem rückstandsfreien Waschmittel gereinigt wird.

Bei Beachtung dieser Tipps wirst Du lange Freude mit Deiner Outdoor-Ausrüstung haben.

 

PEAK-VENTIL

Das neue Robens Peak-Ventil wurde entwickelt, um das Problem des zu langsamen Aufblasens/Ablassens der Luft zu beseitigen und das Anpassen der Festigkeit zu vereinfachen. 

AUFBLASEN/ABLASSEN
Öffnen Sie die Abdeckung, um die Ventilbaugruppe aufzudecken, die aus einem Membranteller mit einem zentralen Stiel besteht. Drücken Sie den Stiel nach unten, um das Ventil für den freien Zwei-Wege-Luftstrom zu öffnen. Das ermöglicht sehr schnelles Aufblasen und Abblasen.

AUFBLASEN
Ziehen Sie den zentralen Stift nach oben, um den Membranteller neu zu positionieren. In dieser Ein-Wege-Position kann Luft nur in das Luftbett oder die selbstaufblasbare Liegematte geblasen werden – perfekt für müheloses Aufblasen und Feinabstimmung der Festigkeit.

PEAK-VENTIL